Was ist eine richtige Hexe?

Standard

Diese Frage habe ich mir bisher nie bewusst gestellt, und dennoch schwang sie irgendwie schon seit Langem immer mit. Nie hatte ich das Gefühl, „fertig“ zu sein – habe mich lange Zeit gar nicht als „richtige“ Hexe betrachtet, weil ich über so vieles nicht Bescheid wusste und auch immer noch viele „Lücken“ habe – wenn man das überhaupt so nennen kann. Ich glaube nämlich mittlerweile, dass man nicht nur eine richtige Hexe ist, wenn man über alles Bescheid weiß – „wissen“ bedeutet ja auch immer Rationalität und ich denke oder besser gesagt für mich bedeutet Hexe sein aus Intuition zu handeln. Die Intuition ist oft viel weiser und weiß ganz genau, was man braucht, man muss nur den Zugang zu ihr haben und sie auch anhören oder fühlen.

Oft habe ich das Gefühl, nicht so eine tolle Hexe zu sein wie andere – meine Wohnung sieht für manche nicht so hexenmäßig aus und außerdem fehlt mir ein Altar. Aber wisst ihr was? Ich habe lange darüber nachgedacht und ehrlich gesagt stand ich noch nie auf Altäre. Muss man denn einen Altar haben wenn man Hexe sein will? Ich habe da einfach keinen Bezug zu. Ich steh beispielsweise voll auf Hekate und kann mich total mit ihr identifizieren, aber ich habe überhaupt kein Interesse an einem Hekate-Altar. Und was meine Wohnung angeht, komme ich hinein und sehe meine ganz persönliche Hexenbude, alles in meiner Wohnung fühlt sich FÜR MICH GANZ PERSÖNLICH nach Hexe an. Ich glaube, jeder hat seine eigene Magie, man muss nicht über ALLE KRÄUTER, ALLE ZAUBER, ALLE TAROTKARTEN oder ALLE STERNZEICHEN Bescheid wissen. Was man gebrauchen kann, kommt schon von alleine zu einem.

Ich steh halt einfach auf vieles nicht, was viele mit dem Hexentum in Verbindung bringen. Ich finde es interessant, es bei anderen zu sehen und auch keineswegs doof oder so, aber ich habe meine ganz eigene Vorstellung vom Hexe sein. Und meine Magie ist auch nur für mich, ich teile sie wenn nur mit wenigen und nicht mit meinem gesamten Umfeld. Und ich teile auch nicht alles mit jedem. Es gibt Menschen, mit denen kann ich gut über Astrologie sprechen, dann gibt es wieder andere, mit denen ich über Rituale sprechen kann. Und mit wieder anderen verbindet mich etwas ganz anderes, was mit Magie nix zu tun hat. Und das ist auch gut so. Meine Magie ist für mich etwas sehr Intimes, es ist meine intime Beziehung zwischen mir und der mich umgebenden Energie.

 

Advertisements

»

  1. Hat dies auf Meeresrauschen… rebloggt und kommentierte:
    Wo sind wir wir selbst? Der Post spricht mich sehr an. Denn ähnlich empfinde ich es auch. Man ist nie fertig, jeder Weg ist persöhnlich. Ich habe einen Altar der auf den ersten Blick nicht zuzuordnen ist, soo..mereisch..anders. Viel Erfolg und immer der Intuition vertrauen denn Magie ist wirklich intim 🙂 lg bb )O(

  2. Hi meine Liebe,

    Ein sehr schöner Artikel, der zum Nachdenken anregt. Was das mit der „richtigen“ Hexe angeht, ich war nach Definition wohl auch nie eine „richtige“ Hexe. 😉 Vieles fehlt mir, was nach Meinung anderer Hexen wohl ein MUSS sein soll…na und? Da sehe ich es wie du, jeder sollte seinen eigenen Zugang dazu finden, meiner ist klar NULL Wicca geprägt, was schon mal von vornherein vieles anders aussehen lässt als bei einer Wicca.

    Ich finde es schade, wie sich viele heutzutage viel mehr auf das verlassen was einem die Bücher eintrichtern wollen, oder noch schlimmer, andere Hexen, die das Gefühl haben so wird’s gemacht und nicht anders. Es ist, meiner Meinung nach, ein wichtiges Merkmal jeder Hexe, dass sie sich auf ihre Intuition und den Rat ihrer Geister/Götter verlassen kann, weshalb sollte das heute also nicht mehr geltend gemacht werden?

    Aber ich hab gar nicht vor dich nun hier vollzuposten. *g*

    Dein Artikel inspiriert mich und ich denke ich werde mich auf meinem Blog selbst mal ein paar Gedanken zum Thema machen. =)

    Ich wünsche dir einen zauberhaften Sonntag!

    Alles Liebe,
    Nicky

    • Hey Nicky,
      vielen Dank, war am Sonntag mal wieder an den Externsteinen 🙂
      Ich hab’s auch nicht so mit Wicca ehrlich gesagt… ist mir alles zu dogmatisch…
      Freu mich schon auf deinen Blogeintrag!!!
      Alles Liebe (und zwar freie) auch für dich,
      Sofia

  3. Liebe Sofia

    Unglücklicherweise haben viele Menschen verlernt selbständig zu denken, vorallem diejenigen, die sich für die großen Magier und Hexen halten, weil sie viel Wissen angesammelt haben und sich an Regeln anderer halten. Ich finde du machst das sehr gut und richtig. Vertraue weiter auf deine Intuition und folge deinem Herzen, liebe Hexe und bleib so authentisch, wie du bist.

    Einen zauberhaften Tag dir,
    Petra

  4. Pingback: Was ist eigentlich eine Hexe?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s