Sommersonnenwende 2013 – Externsteine

Standard

Hallihallo! Ich melde mich zurück zum Thema Sommersonnenwende an den Externsteinen am 21.Juni 2013.

Dieser Artikel dient der Organisation: das letzte mal an Walpurgis hat es nicht so richtig geklappt und vielleicht können wir uns ja diesmal besser organisieren 😉

Alle die, die Interesse daran haben, Ähnlichgesinnte dort zu treffen, hinterlassen bitte einen Kommentar unter diesem Artikel.

Ich würde vorschlagen, man vereinbart eine Uhrzeit, an der man sich an einer bestimmten Stelle trifft (z.B. vor dem Tor der Steine, also an dem kleinen Holzhäuschen)…

Alle wichtigen Fragen können wir hier noch besprechen – also ich freue mich, wenn ihr Lust habt!!!

Alles Liebe und hoffentlich bis zur Sommersonnenwende,

Hexesofia

Nachtrag:

Der Termin rückt nun immer näher und ich würde vorschlagen, dass sich alle Interessierten am Abend des 21.Juni um 21, 22 und 23 Uhr direkt vor den Steinen treffen. So haben auch diejenigen, die später kommen die Chance, sich zu uns zu gesellen. Falls ich selbst um neun noch nicht da bin, hoffe, ich um zehn oder um elf auf jemanden zu treffen. Wichtig wäre es, dass mindestens eine Person zu den Uhrzeiten vor den Steinen wartet. Aber ich denke, das kriegen wir hin 😉

Ach ja: ich war bisher nur auf Walpurgis dort, weiß jemand, ob die kontrollieren, ob man n Bierchen oder anderes (Kleinigkeiten) dabei hat? Wie streng sind die?

Auf Walpurgis konnte man nämlich einfach durchgehen…

Advertisements

»

  1. Soooo ich bin denn wol der erste ^^
    joar also ich werd mir in 2 wochen die tickets kaufen und wenn denn alles nach plan verläuft , verbleib ich vom 20. bis 24. dort =)…falls was dazwischen kommen sollte , werd ih mich aber abmelden ^^…weitere details folgen denn kurz davor denk ich doch mal , is ja noch zeit =)…alles liebe

  2. Also bei mir ists noch nicht 100%ig sicher ob alles passt. Arbeitstechisch bin ich aber ab 20. nachmittags im Urlaub 🙂 Mehr als einen Tag werde ich aber sicher nicht bleiben. Hab in meinem Urlaub noch so manch anderes geplant. Unter anderem nähen, nähen, nähen, nähen 🙂 Wobei… eigentlich wäre es auch keine schlechte Idee am Tage an den Steinen zu nähen.

    Die Idee mit dem Treffpunkt klingt gut. Der Zeitpunkt muss dann aber gut gewählt werden, damit verspätete Bahnanreisende auch noch eine Chance haben. Je nachdem wie viele sich verabreden wollen und ob alle zur gleichen Zeit können, wäre es auch keine schlechte Idee sich mehrmals am Tag an einer bestimmten Stelle zu treffen.

    Tor an den Steinen sagt mir zwar jetzt spontan nicht viel – war da ein Tor ? Aber würd ich sicher auch finden.

    @Der_Hartmut: Meinst Du Bahntickets oder sind die Steine an SSW neuerdings ticketpflichtig?

    • Hallo Selene,
      mit Tor meine ich einfach das Tor, das die Steine bilden, man kann ja zwischen ihnen durch gehen… keine sorge, Hartmut meinte sicher die Bahntickets – soviel ich weiß, wird man zu den Steinen kostenfrei durchgelassen…
      Ja, wir könnten prinzipiell festhalten, dass man sich zu jeder vollen Stunde an den Steinen trifft, so ab neun uhr würde ich sagen…- was hälst du davon?
      Ich freue mich wenn es klappt!

    • huhu =)
      nein , ich meine die bahntickets 😉
      wenn die ticckets verkaufen würden , wäre das schon wieder nen festival und bedürfe WCs etc;)….
      wollte dir übrigens auch den rat geben , doch einfach dort zu stricken , oder nähen , ich bin mir sicher das was du dort fertigst , wird dir im leben noch lange posetive energie liefern die dort mit einarbeitest =)) und überhaupt ist es dort einfach nur schön schöpferisch zu sein=)
      lg

  3. An Hartmut. Du wolltest vom 20. – 24. dort bleiben? Hoffe du willst nicht Zelten, ist leider verboten, als ich das letzte mal da war stand ein Zelt trotzdem versteckt im Wald, da sind die Bullen mit 8 Autos hingefahren und haben die Leute gezwungen es abzubauen. Ganz schön übertrieben wenn ihr mich fragt. Außerdem sind Feuer und Alkohol nicht mehr erlaubt. okay, bei zweiterem drücken sie ein Auge zu. Aber keine Freuer mehr, das fand ich hat einfach die Atmosphäre kaputt gemacht.

    • Hey,
      ich hatte letztens noch ne führung und die frau hat gesagt, dass man an sommersonnenwende ein großes feuer machen kann und zelten ist auch erlaubt.
      könnte es sein, dass du das mit beltane verwechselst? da darf man nicht zelten und keine feuer machen.

    • huhu…
      ja ich hab das letztes jahr schon mitbekommen dass die mächtig aggro waren….
      aber da weis ich mir zu helfen , wir dürfen nur keine heringe innen boden hauen und so zeugs , das hab ich mir alles schön erklären lassen was illigal sei und was nicht….ich darf mich mit 4 decken einkuscheln und mein ding unterm baum machen , ich darf auch einfach ne plane spannen solange diese nichts kaput machen , was heist , dass seile spannen auch aktzeptabel ist.da gbts ne mänge grau zonen =)…aber wie gesagt mal abgesehen davon , las ich mich eh nicht wegjagen oder sonstiges , dafür gibts ja offivciel keinen grund..=)…und mal abgesehen von all dem , is der trubel am bend des 21. glaub ich vorbei oder den abend drauf , da scherrt sich keine sau mehr drum , wir haben auch lagerfeuer gemacht und nicht nur eins=)

      • Moinsen!
        Bin durch Zufall auf diesen Blog gestossen, da ich dieses Jahr das erste mal zur Sommersonnenwende an den Externsteinen seien werde!
        Ich bin ein Hamburger Jung und mich würde interessieren ob hier noch jemand aus HH kommt, zwecks Treffen und gemeinsamer Hinfahrt (also ich werde mit einem Freund die Bahn nehmen)!
        Und vielleicht habt ihr ja ansonsten noch nützliche Ratschläge!
        Natürlich dürft auch ihr mich mit Fragen löchern, hehe!

        LG

      • huhu =)
        also ich komm aus anklam , dat ist eigentlich nicht so deine ecke , ich denke das wäre für dich und mich nen umweg.ich fahr so schon über 10 stunden , sonst hätte ich sowas auch gerne beführwortet!probier doch mal eine Veranstaltung bei facebook draus zu machen , den einen oder anderen kann man darüber eventuel finden =)…liebe grüße und namastê , wir sehen uns =))

      • Hallo du Hamburger Jung!
        Schön, dass du diesen Blog gefunden hast 🙂
        Vielleicht findest du ja hier weitere Leute aus Hamburg, ansonsten treffen wir uns dort vor den Steinen mit den andern 😉
        Die genauen Uhrzeiten schreibe ich noch in meinen Artikel nächste Woche..
        Sofia

  4. Von Facebook würde ich jetzt abraten. Dadurch sind schon ganz schnöde Geburtstagsparties aus den Fugen geraten. Facebook ist dafür meiner Meinung nach zu flach und zu allgemein. Wir brauchen ja niemand, der mit der SSW nix am Hut hat und es nur als Anlass zum Saufen nimmt 🙂 Da wären andere Foren oder so wohl besser, sofern Du in welchen angemeldet bist.

    Grundsätzlich finde ich es aber eine super Idee. Fahrgemeinschaften mit Bahn und Auto bilden zu wollen. Nur muss man sich dann bei der Rückfahrt im Klaren sein, dass man sich auf einen Zeitpunkt einigen muss.Ich will mich mit dem Rückreisezeitpunkt z.b. noch nicht festnageln.

    • soooo….also ich werde wie gesagt schon am 20. dort eintreffen und schaun was passiert , wem ich dort ùbern weg lauf , für gewöhnlich geht das da eh ganz schnell so woe ich das bisher erlebt habe…also ich werde mich an die abspra he halten , und immer im stundentaclt dort in der nähe des häuschens sein….also mich dürfte man nicht verfehlen können , ich bin nen blonderdread der für gewöhnlich barfuß läuft , kurz gehalten ….also dann ich freu mich auch und kann die schwingungen jetzt scjon spüren…herrlich , ich freue mich sehr sehr sehr .r mich ist es das zweite mal in dieser inkarnatipn.ich dennke ich werde mich auch allein hin und zurück schlagen , nichts gegen fahrgemeinschaften die sind super , aber alöein ist man völlig frei von fremdverantwortung.ich weis auch nicht wie lange ich dorr bleib , vll lern ich ja nen mädel ausn dorf kennen oder so lach alles ist möglich =) namasté meine brüder und schwestern

  5. Sööö, ihr Lieben, ich habe den Artikel aktualisiert und einen Nachtrag hinzugefügt… Bitte lest ihn und sagt mir eure Meinung dazu 😉
    Liebe Grüße und ich freu mich sooooooo!!!
    Sofia

  6. Vielleicht sollten wir nicht nur von Uhrzeiten sondern auch vom Datum sprechen. 🙂 Zumindest bei Beltane war das einigen nicht klar wann das Treffen anfängt und es scheinen ja doch einige mehrere Tage an den Steinen in Erwägung ziehen. Ab 21 Uhr wäre mir auch gut recht, das schaffe ich gut trotz Bahn. Bleiben werd ich maximal bis zum Mittag des 22. Vielleicht geh ich auch schon früher. Falls mir nicht irgendwas anderes dazwischen kommt, das weiss ich aber nur ein paar Tage im Voraus mit Sicherheit.

    Falls meine Mittelaltergewandung (also die neue Version, nachdem die alte schon immer mehr Löcher hat) bis dahin fertig ist wirds da wohl auch erkennungstechnisch keine Probleme geben. Dann bin ich eher der Bunte Hund auf der Wiese. Wird zwar sicher auf dem Weg dort hin in den Zügen komische Kommentare geben. Aber ich sag nur Mut zur Farbe. Und zwar eine Art rot-violett 🙂

    In den nächsten Monaten nähe ich dann auch noch alltagskompatibleres. 🙂 Also in Schwarz *g* Erst mal muss ich es wieder lernen nachdem ich jahrelang Nähpause gemacht habe

    • Gut, ich habe den Artikel nochmals aktualisiert… Schön, dass es dir passt – ansonsten gibt es ja noch die Chance um 22 oder 23Uhr 😉
      Hoffentlich wird das Wetter so schön wie gerade!

      • Um 21 Uhr habe ich schon vor da zu sein. 🙂 Ansonsten lohnt es sich ja nicht mehr. „Streng“ gerechnet wäre dann ja auch die Sommersonnenwende schon fast vorbei – also wenn man von einem Kalender ausgeht, bei dem der Tag mit dem Sonnenuntergang anfängt – was meiner Meinung nach sogar mehr Sinn macht als Mitternacht. Die Sonnenwende ist ja derzeitig früh am Morgen 🙂

        Stündlich dann doch Nachtreffs zu machen ist gut und wenn jemand das Gefühl hat dass noch jemand fehlt der sich zu 99% angekündigt hat, kann man ja auch stündlich bis spät in die Nacht weitermachen.

        Ich hoffe auch dass das Wetter passabel wird. Sollte es zu Starkregen kommen, machts für Leute die nicht in der Nähe wohnen wohl nicht so viel SInn, v.A. auch weil die Wiese ziemlich leiden dürfte wenn total durchnässt Unmengen an Leuten drauf rumtrampeln. Aber ich hoffe mal auf Sommerbilderbuchwetter 🙂

      • genau deshalb bin ich auch schon am 20. dort…wollte pünktlich zum sonnenaufgang dort anwesend sein , was grob geschätzt gegen 4 uhr am 21.

      • hehe dann ist ja alles geritzt =)))
        ehm nomma wegen der frage alk und kontrollen….
        aaalso soweit ich weis , sind die schon sehr penibel , was mit all den randalen der vorjahre zu tun hat , soll mächtig eskaliert sein einige male.ich rate, nehm nen pulli und füll den mit bier oder was auch immer , legg den in rucksack nach ganz unten und tue andere dringe drauf.es gibt da kein tor oder sowas , die kontrollieren meistens nur auf verdacht, erst recht wenn sie ehen das jemand zeugs dabei hat , also sachen zum zelten etc.sofern die wende aber vorbei kist , herrscht dort wieder hoheitsgebiet , sodass jeder tun und lassen kann was er will=)
        wie lange bleibt ihr so im schnitt?hab bisher nur diie hinfahrt gekauft , eventuel bin ich doch noch gekommen um zu bleiben ^^…
        alles liebe und namastê =)

      • Hi Hartmut,
        also ich fahre nachts irgendwann wieder zurück… wann weiß ich noch nicht, das möchte ich mir offen lassen…

      • Da ich irgendwie meist verpeilt bin zu planen, weiss ich eigentlich noch nicht mal, wann ich hin fahre. Vielleicht schon am Abend des 20., vielleicht am 21. Rückfahrt wird wohl irgendwann so um den 22. sein.

        Was die Alk-Kontrollen angeht, rate ich einfach mal dazu, gar nix mitzunehmen, da macht man sich am wenigsten stress. Entgegen allgemeinem Glauben geht es nämlich auch ohne 😉 Ansonsten, wenn man unbedingt welchen dabei haben will, muss man eben die Möglichkeit einkalkulieren, wenn man Pech hat nicht damit durchzukommen, genauer unter die Lupe genommen zu werden, Personalien preiszugeben etc. Kann einem aber auch völlig unbescholten und ohne Alk passieren. Bei ner Bekannten dachte die Polizei schon 2-3 mal auf der Strasse, sie sehe so aus als nähme sie Drogen, was nicht der Fall ist – nicht mal Alk und Nikotin.

      • ^^…..drogen?bei den externsteinen?niemals ^^….lach.
        ja naja e ist alles möglich , ganz ehrlich leute.ich empfehle jedem einfach seinem bauchgefühl zu folgen=)…ich freu mich schon sehr auf euch und bin sehr gespannt was jeder so zu erzählen hat , glaub das wird wieder ein kunterbunter haufen =)
        alles liebe

      • Jeder muss natürlich selber wissen ob er Drogen und wenn ja welche zu sich nimmt. Nur würde ich vorsichtig damit sein, hier öffentlich zur Missachtung der Vorgaben aufzurufen und auch noch eine Anleitung dazu zu verbreiten. 🙂 Im Zeitalter von PRISM und der Bestandsdatenauskunft weiss man nie wer mitliest. Die Stasi war ein Kindergarten gegen die heutigen Möglichkeiten.

        Ich habe nix gegen Drogen, solang der Konsument auch unter Drogeneinfluss noch im Stande ist, sich soweit zu kontrollieren, dass er nicht irgendwelchen Schaden anrichtet (Sachbeschädigung, Körperverletzung oder Naturzerstörung). Es gibt nun mal Leute die werden unter Alk lustig, andere agressiv und destruktiv. Das „Zeug aus Niederlande“ ist dabei nicht so schlimm aber hier wohl nicht so wirklich legal. Ich hab keine Probleme damit, wenn ich einem begegne der das genommen hat 🙂

        Ich bin ja eh für eine Gleichstellung aller Drogen. Ruhig im Handel alles kaufbar aber die Aufklärung sollte schon da sein und der Verantwortungsvolle Umgang.

        Ich persönlich nehm gar keine und fühl mich deswegen auch nicht schlechter 🙂

  7. Hallo Sofia,

    freut mich, dass du kommst! Ich gehe auch davon aus, dass ich am 21. da bin, hoffentlich am frühen Abend, wenn es noch hell ist. Ich bin dann um 21 und 22 Uhr am Holzhäuschen und sehr gespannt, wer sonst noch da ist.

    Liebe Grüße & gute Fahrt an alle!

    Julia

    • Bei mir siehts im Moment auch gut aus dass ich komme.

      Vielleicht sieht man sich auch vor 21 Uhr. Ich dürfte als bunter Hund (so ein leicht rötlicher VIoletton) und auch nicht gerade rank und schlanken Massen nicht unsichtbar sein. Muss nur noch die Ärmel kürzen, aber das langt mir bis nächstes Wochenende

      Ich kenne ja schon Julias, teilweise sogar welche die sich zu den Steinen wagen könnten. Ich hoffe mal bald noch eine mehr. 😛

      Instrumente nehm ich vermutlich keine mit.

      Gibt so viele interessante Dinge die man an den Steine machen könnte. Z.b. auch Kerzengiessen, aber dafür bräuchte ich erst mal einen entsprechenden Wasserkocher.

  8. Namasté,
    und Dank an Hexe Sofia für diesen Treffpunkt Gleichgesinnter und jenen am Tor.

    Ich begehe dieses Ereignis zum ersten Mal an einem so mächtigen Kraftort (den ich vor einer Woche erstmals besuchte).
    Es stand mir vor meinem 32. Lebensjahr nicht zu.

    Nachdem so viele widersprüchliche Informationen im Umlauf sind, werde Ich mein Zelt wohl in der Nachbargemeinde aufschlagen und mir eine Taxirückfahrt gönnen.

    Da wir uns an jenem bedeutungsschwangeren Datum und Ort auch zwei Tage vor dem Vollmond des merkurischen Weichens befinden, würde ich gerne ein Vollmondeitual abhalten. (Nach viel Hintergrund,) Nun folgende Fragen:
    Ist das dort möglich und sind Räucherungen erlaubt?
    In welcher Himmelsrichtung liegen die Steine von der Wiese aus?

    Ich reise leider erst am Mittag des 21.06. aus Aachener Richtung an, da meine „Schwester“ am Morgen noch ihre Tochter versorgen muss.

    Ich hoffe auf Antworten und freue mich auf eine denkwürdige Zeit unter Gleichgesinnten.

    Gruß,
    Frater Nimmerruh

    • Namaste,
      gerne biete ich die Plattform an – is ja auch aus Eigeninteresse 😉
      also ich denke, Räucherungen sind schon erlaubt, aber wie die Sterne dort stehen, kann ich dir leider nicht sagen…
      Ich wünsche dir viel Freude mit deinem Ritual und vielleicht trifft man sich ja am Treffpunkt 😉
      Sofia

    • Wenn ich mich recht an den Sonnenuntergang an Beltane erinnere, dürften sie Steine südlichwestlich bis westlich von der Wiese sein, auch davon abhängig, wo man genau auf der Wiese ist 🙂

      Für genaueres würd ich aber empfehlen vor Ort mit einem Kompass oder mit den Sternen oder wie auch immer zu schauen.

      Es bleibt natürlich der etwas unorthodoxe Weg über Google Maps, da sollte man sowohl die Steine als auch die Wiese sehen

      Gruß

      Mondwesen

      • Vielen Dank für diesen Rat, liebes Mondwesen.

        Der Kompass ist bereits im Gepäck und für mich auch die… sagen wir mal, „natürlichere“, auf jeden Fall aber, genauere Variante.

        Leider spitzt sich die Prognose zu, dass wir Regen – folglich also auch Wolken – haben werden, was dem Ritual etwas abträglich sein wird. Hoffen wir also, dass der Wechsel von 19:00 auf 20:00 wolkenlos und trocken sein wird.

        Gruß und Dank,
        Frater Nimmerruh

      • Ja das Wetter macht mir wohl auch Sorgen. Nicht nur wegen eventuellen Ritualen. Ich hab Angst vor ner Schlammschlacht auf der Wiese. Aber vielleicht läuft ja alles besser als die Unkenrufe.

        Werde ggf. von unterwegs (falls mir der Job keinen Strich durch die Rechnung macht und ich zu den Steinen kann, bisher sieht alles noch gut aus), die Wetterverhältnisse posten und den Zustand der Wiese und was vielleicht sonst noch interessant sein könnte für Leute, die sich auf den Weg machen. Ich plane Donnerstag Abend anzukommen. Hoffen wir mal das klappt 🙂

        Kompass find ich ǘbrigens auch besser als Google Maps 🙂

        Link zur Statusseite poste ich dann bei Umsetzung 🙂

        Liebe Grüße

      • Es geht mir in erster Linie auch nicht um das Ritual, sondern mehr um ein „Wir-Gefühl“.
        Wenn man als (fast) Einzelgänger in einer, irgendwie fremdartigen, irrsinnigen Welt herumstolpert, auf der Suche nach Sinn, dann ist diese Zusammenkunft beinahe so, als geht man als verlorener Waisensohn auf eine Familienfeier, und hofft, bei seiner Verwandtschaft jene Parallelen und Anschluss zu finden, die man schon ewig sucht.

        Das Zelt wird am Freitag Mittag in Kempen aufgebaut und etwa um 19:00 werde ich erstmals am Treffpunkt ausharren – und das Wetter… wir haben einen Wechsel von Merkur auf Mond, also Zwilling auf Krebs, also Sternzeichen auf Aszendent, kurz vor Vollmond… da ist das Wetter doch völlig Wurst. Lediglich die Kleidung variiert, und somit die Erkennbarkeit.
        Vorfreude und Bedeutung bleiben im oberen Bereich verwurzelt!

        Und nebenbei: Wenn’s gießt wie aus Eimern, kommen auch nur die, die’s Ernst meinen!

        Alki’s und politisch engagierte brauch ich ohnehin nicht!

        So… ich terrorisiere Sophia’s Seite jetzt nicht mehr – freu mich einfach gigantisch auf Freitag!

  9. Hallo ihr Lieben

    auch ich bin „zufällig“ auf diesen Blog gestoßen! (schöne Idee von Hexe Sophia!)
    Ich lebe ganz in der Nähe der Externsteine und komme seit Jahren regelmäßig zur Sommersonnenwende und den anderen wichtigen Daten 😉
    Im letzten Jahr war es kalt und regnerisch. Aber auf einer Decke unter dem großen Baum, welcher mitten auf der Wiese vor den Steinen steht, fand man gemütlichen Unterschlupf.
    Wir waren ein überschaubarer Haufen! Zwischenzeitlich hatte ich das Gefühl, dass MEHR Polizei bzw. Wachschutz anwesend war, als spirituell Interessierte!!!
    (in einem Jahr hatte die Polizei ihr Betriebsfest extra in das Lokal an den Steinen ausgereichtet!!!, Hammer, oder?)
    Ja,…2012 war es längst nicht mehr so laut und bunt, wie in den Jahren davor!
    Kein großes Feuer mehr, keine Tänze mit Trommmelgruppen. Keine Zelte.
    Alles eher ruhig und familiär!
    Die Jahre davor hatte es tatsächlich etwas Festivalmäßiges!
    Der Vorteil, dass es nun kontrollierter und geordneter abläuft ist:
    man (Frau) spürt viel mehr das Wesentliche! Die Kraft der Steine!
    2012 habe ich unfassbare Dinge am Altar erlebt! Rituale, Gänsehaut, Synchroniztitäten,
    Erkenntnisse, Begegnungen, tiefe Gespräche, Erwachungsprozesse, den Wind der Ahnen…!

    Wer ein paar Infos oder Foto-Impressionen von mir haben möchte, darf mir gerne eine Mail schreiben: outdoormaedel@gmail.com

    Das Wetter wird in diesem Jahr wieder regnerisch, um die 22 Grad.
    Vermutlich wird es heftig Gewittern.
    Daher weiß ich noch nicht, ob ich an den Steinen übernachten werde, oder mal eben nach Hause fahre 😉

    Ich freue mich jedenfalls auf Euch!
    Liebe Grüße,
    Katharina

    • Hab‘ vielen Dank, KathaRina!
      (tolle Karte)

      Süd-Westen… hm.
      (Dann vielleicht doch abseits von Allen und Allem?!)

      Man sieht sich, vielleicht trifft man sich und ggf. begegnet man sich sogar.

  10. Hallo zusammen,
    wenn auch kurzfristig, ich habe Interesse erstmalig mit dabei zu sein. Fährt jemand von München aus? Wie läuft das Ganze ab? Alkohol und Drogen sind gar nicht meins – mir ginge es ums gemeinsam spirituell feiern und gute Gespräche, neue Kontakte, oder endet das üblicherweise im Saufgelage? Sind normale Klamotten ok.? Sichere Übernachtungsmöglichkeiten – Jugendherberge im Nachbarort o.ä.? Danke für die Infos. Elisabeth

    • Hallo Elisabeth Maria,

      also ich bleibe absolut nüchtern und unbekifft 🙂 Das gilt zwar nicht für die Allgemeinheit, aber zumindest an Beltane hatte ich nicht das Gefühl dass es im Saufgelage endet. Auch wenn der eine oder andere deutlich angetrunken war. Vor allem ein bisschen weiter weg von der Wiese waren an Beltane interessante Grüppchen, die auch zusammen musizierten.

      Besondere Kleidung musst Du nicht anziehen 🙂 Hauptsache etwas, in dem Du DIch wohl fühlst – und – auch etwas was auch mal schmutzig werden darf. Also auch keine Bussiness-Kleidung, aber ich denke das ist klar.

      Mit der Übernachtung ist es so ne Sache. Wenn man nicht draussen übernachten will / die Nacht durchmachen oder so, wirds jetzt vielleicht noch was schwierig was zu finden, könnte ich mir vorstellen

  11. Liebe Elisabeth:
    hier ein Link von der nahegelegenen Jugendherberge: http://www.djh-wl.de/de/jugendherbergen/horn-bad-meinberg
    Als Alternative: (ganz nah dran, aber teurer): https://plus.google.com/110566831483529025164/about?gl=de&hl=de
    Zu deinen anderen Fragen:
    wenn du ankommst, suchst du dir erst einmal in Ruhe einen Parkplatz.
    Entweder gleich den ersten, unterhalb der Steine, oder den 2. , oben am Bärenstein.
    Der erste ist offiziell und großzügig angelegt.
    Dann läufst du zu den Steinen (etwa 5-10 Minuten).
    Auf der Wiese neben den Steinen ist ein großer Baum, unter welchen sich bestimmt schon ein paar Leute niedergelassen haben.
    Ja,…und dann bleibt die Zeit einfach stehen.
    Dann bist du einfach dort!
    Ich selbst habe nie Alkohol und Drogen konsumiert! …-ist nicht meins!
    Die Festival-Zeiten, in denen alles im Saufgelage ausgeartet ist, sind vorbei.
    Gespräche ergeben sich ganz von allein.
    Unten, am Altar (Sarg) findest du immer mal jemanden, der eine spirituelle Sitzung zelebriert.
    Ich habe dort im letzten Jahr stundenlang gute Gespräche geführt, die mich auf meinem Weg weitergebracht haben!
    Hier und da wird getrommelt. Ein anderer spielt Flöte,…andere machen Fackelspiele.
    Zieh dir bequeme Klamotten an, in denen du dich wohl fühlst und die zum Wetter passen.
    Ich bin im letzten Jahr zum Bulli
    hoch gelaufen, um mir noch eine Decke und eine Thermoskanne mit heißem Tee zu holen, da es gegen Mitternacht recht kühl wurde.
    …..
    wenn du noch spezielle Fragen hast: frag einfach 🙂

    Freue mich auf Freitag!
    Alles Liebe,
    Katharina

  12. Bonjour Zusammen! 🙂
    Ich komme auch Morgen Abend und zum ersten Mal!
    Das freut mich sehr auf diese Seite gestoßen zu sein und würde mich auch sehr freuen euch Morgen persönlich kennen zu lernen… und euch zu finden! 😉 Jede Stunde am Holzhäuschen oder das Tor, oder ist das das gleiche? Ich werde aus Düsseldorf kommen. Möchtet jemanden mitfahren?
    Ich freue mich riesig auf Morgen und übermorgen!! 🙂
    Bis Morgen!
    Annekha

    • Hallo Annekha,

      falls mit morgen der 20. gemeint ist und Du am späten nachmittag fahren willst, wäre ich ggf dabei. Bitte dann am besten direkt mit mir per EMail Kontakt aufnehmen: mondwesen at mondwesen punkt net. Die Details dann ggf. per Telefon.

      http://mondwesen.net/wp/externsteine-ssw-2013/ <- hier gibts übrigens hin und wieder mal eine aktuelle Lage auf der Wiese, so bald ich vor Ort bin

      Mondwesen

      • Hallo Mondwesen! Ich habe dir eine Email gerade geschickt mit meinem Handynummer 😉

  13. Hallo, ich möchte auch dabei sein. Treffen ist also am 21. um 21 Uhr am Holzhäuschen? Oder jetzt doch direkt am Tor bei den Steinen?

    VG Myrmidon

    • Ich werde (wenn es nicht gerade aus Kübeln dauerhaft gießt, denn ich denke manchmal etwas prakgmatischer als Frater N: *g) um 21 Uhr am Holzhäuschen sein und auch eine gute Hexenfreundin mitbringen.
      Ich frage mich nur, wenn wir uns verpassen….wie finden wir uns denn inmitten doch einiger Partypeople, Gesichter merk ich mir ja eher weniger, obwohl Hartmut ja wenigstens eine leicht merkbare Frisur hat. Kann es sein, das Du an den Steinen auch mal außerhalb der heidnischen Festage dort übernachtet hast?

      Ich freue mich schon

      BB Falke

      • Hallo Falke,
        nein, übernachtet habe ich dort noch nie… wenn wir uns um 21 verpassen, können wir uns auch noch um 22 oder 23 treffen… Ich habe lange braune Haare und einen Sidecut… in meinem Artikel „Päpstlicher als der Papst“ (im Archiv) gibt es auch ein paar Bilder von mir.
        Freu mich auf euch, mensch, das sind ja jetzt ne ganze Menge…! 😉
        Sofia

      • @Frater Nimmerruh: Ich glaub nicht, hab mich nur auf Deinen Post bezogen, dass du auch dann kommen möchtest, wenn der Regen die Wiese zum überlaufen bringt 😉

        @hexesofia….ich freu mich auch, ich war das vorletzte mal vor 2oder3 Jahren zu Beltane da, und seitdem hat sich wohl eine Menge da geändert. Damals waren aber auch wirklich zuviele Partyleute da, und über manche hat der Förster sich zu recht geärgert, wobei die Ortspolitik dort gerade gegen alles heidnische vorgehen möchte und nichts gegen Partys hat.
        Damals hab ich noch in OWL gewohnt, und wäre froh gewesen Heide/Hexen dort kennengelernt zu haben.

        an alle die mit dem Auto kommen…damals hat die Pozilei jedes Auto auf jeder Ausfahrtstraße kontrolliert auf alkoholisierte/bekiffte Fahrer

        Ein paar Kerzen und Räucherzeugs werd ich mitbringen

  14. Liebe Elisabeth:
    hier ein Link von der nahegelegenen Jugendherberge: http://www.djh-wl.de/de/jugendherbergen/horn-bad-meinberg
    Als Alternative: (ganz nah dran, aber teurer): https://plus.google.com/110566831483529025164/about?gl=de&hl=de
    Zu deinen anderen Fragen:
    wenn du ankommst, suchst du dir erst einmal in Ruhe einen Parkplatz.
    Entweder gleich den ersten, unterhalb der Steine, oder den 2. , oben am Bärenstein.
    Der erste ist offiziell und großzügig angelegt.
    Dann läufst du zu den Steinen (etwa 5-10 Minuten).
    Auf der Wiese neben den Steinen ist ein großer Baum, unter welchen sich bestimmt schon ein paar Leute niedergelassen haben.
    Ja,…und dann bleibt die Zeit einfach stehen.
    Dann bist du einfach dort!
    Ich selbst habe nie Alkohol und Drogen konsumiert! …-ist nicht meins!
    Die Festival-Zeiten, in denen alles im Saufgelage ausgeartet ist, sind vorbei.
    Gespräche ergeben sich ganz von allein.
    Unten, am Altar (Sarg) findest du immer mal jemanden, der eine spirituelle Sitzung zelebriert.
    Ich habe dort im letzten Jahr stundenlang gute Gespräche geführt, die mich auf meinem Weg weitergebracht haben!
    Hier und da wird getrommelt. Ein anderer spielt Flöte,…andere machen Fackelspiele.
    Zieh dir bequeme Klamotten an, in denen du dich wohl fühlst und die zum Wetter passen.
    Ich bin im letzten Jahr zum Bulli
    hoch gelaufen, um mir noch eine Decke und eine Thermoskanne mit heißem Tee zu holen, da es gegen Mitternacht recht kühl wurde.
    …..
    wenn du noch spezielle Fragen hast: frag einfach 🙂

    Freue mich auf Freitag!
    Alles Liebe,
    Katharina

  15. Seid gegrüßt!
    Es scheint so, als würden hier alle von weiter her kommen. Ich habe die Externsteine fast vor der Haustür (ca. 60 Km) – bin aber ehrlich gesagt erst ein mal dort gewesen. Meine Ma wohnt in Detmold und meinte, dass die Parkplätze am 21. um 19Uhr geschlossen werden würden (stand dort in der Zeitung). Weiß einer von euch vielleicht mehr darüber ..ob man ab dem Zeitpunkt nur nicht mehr drauf kommt, oder ob der Parkplatz dann möglicherweise geräumt wird – also alle Fahrzeuge runter? Ja und Mondwesen, du hast geschrieben „Vor allem ein bisschen weiter weg von der Wiese waren an Beltane interessante Grüppchen, die auch zusammen musizierten.“ Ist das Musizieren direkt an den Steinen dann etwa auch verboten? Spiele Didgeridoo, wenn man dann nicht dort bei den Steinen spielen kann, wäre schade. VG Micha

    • Nein, ist nicht verboten. Allerdings musst Du dann das Trommeln übertönen 🙂 Stille darf man direkt auf der Wiese nicht erwarten. 🙂

      Aber ein bisschen abseits wird die Musik gefühlt anspruchsvoller, weil man mehr Ruhe hat. Also vielleicht für die Leute, denen es auf der Wiese zu wild wird.

      • 🙂 ..Nah, übertönen wird schwierig werden ..gerade auf der Wiese versickert die Didge Schwingung bestimmt in der Weite. Deswegen wollte ich direkt an den /gegen die Steine spielen, wenn man denn bis dort kommt ohne von den Gesetzeshütern oder der Massen an Leuten daran gehindert zu werden 😮

      • Danke dir, Annekha. Hast du vielleicht eine Idee, wo man noch parken könnte …ohne für den Fußweg die sieben Meilen Stiefel einpacken zu müssen? 🙂

      • Hallo KathaRina

        Ich campe mit einer Schwester/alten Freundin in Kempen.

        Ich wäre gerne um 19:00 da und möchte bei der Abreise unabhängig sein – will aber niemandem zur Last fallen.
        Zur ersten Kontaktaufnahme bietet sich das andererseits an…

        Also: Wenn du uns mitnehmen magst/kannst, dann komm am besten um 18:30 dorthin.

        Hab vielen Dank für dein Angebot! 🙂

      • Leider schaffe ich es nicht vor 21 Uhr…. und zudem komme ich von der anderen Seite…. Kempen liegt ja schon Richtung Altenbeken (Süd-östlich)…ich komme mehr aus dem Westen.
        Freue mich dennoch auf einen Begegnung an den Steinen und eine kraftvolle Nacht!

  16. Hallo nochmal an alle!
    So wie es aussieht, werde ich morgen zu den Externsteinen wandern und komme erst so spät los, dass ich 21 Uhr höchstwahrscheinlich nicht schaffen werde… also nicht wundern. Ich versuche es dann um 22 oder 23 Uhr nochmal.

    Bis morgen 😉

  17. Was ich bei meinem letzten Kommentar vergessen habe: wenn es in Strömen schütten sollte, werde ich es mir nochmal überlegen, ob ich überhaupt komme. Aber wir hoffen mal das Beste 😉

  18. Hallo
    Also nachdem ich das jetzt gelesen habe bin ich entschlossen die Steine nächstes Jahr auch wieder zu besuchen. Egal was irgendwelche „Hüter der Ordnung“ dazu meinen…es kann uns ja keiner verbieten dorthin zu gehen oder wo auch immer zusammen das eine oder andere Horn zu leeren !!!
    Nachdem dieses üble Verbot ausgesprochen wurde habe ich davon abgesehen 400 km weit zu fahren. Mir war einfach der Weg zu weit und die dortige Lage zu ungewiss.
    Mittlerweile aber bin ich wild entschlossen wieder „meine“ Wege zu gehen und mir keine Dinge verbieten zu lassen die eigentlich normal sind bzw. sein sollten. Schließlich ist der Wald, die Natur und vor allem die Steine und deren wohltuender Geist unser aller Eigentum. Irgendwo hört es ja auch mal auf mit der Bevormundung und der Zwangserziehung von ein paar unwissenden „Oberen“…außerdem hasse ich den Gedanken mit wild saufenden Party-People, Hooligans oder irgendwelchen Nazi’s auf eine Stufe gestellt zu werden. Geht gar nicht !!!
    Also dann bis nächstes Jahr und einen lieben Gruß an euch alle. Berichtet mal wie es war und wie die Verhältnisse zur Zeit dort herschen…:)
    Ivan Opium aus Frankfurt/Main

    Ich leiste Widerstand…Widerstand ist NICHT zwecklos !!!

  19. Ich war gestern auch das erste Mal dort (aus Essen; hätte ich von Düsseldorf gewusst, hätte ich Dich mitgenommen, Annekha 😉 )

    Bin etwas erstaunt über eure Befürchtungen bzw. Aussagen hier… Trommeln übertönen? Anspruchsvoller? Wow! Also ich hab schon lange keinen Abend mehr erlebt, an dem sowohl Percussion als auch Flöten, Digs, Gesang und Tanzen so zusammengepasst haben, wie gestern. Das entstand ein wirklich toller Flow.

    Das einzige, was gestört hat, waren die „anderen“ – die mit ihrem Geschrei und ihren Auszieheinlagen am Feuer die Stimmung sehr runtergekühlt hatten…

    Ansonsten, für´s Allgemeine (und ich denke und hoffe, dass es auch weiterhin so bleibt): für den Parkplatz an den Steinen hat man ein Ticket zu ziehen. Das kostet 2 Euro. Wenn ich gewusst hätte, dass die Schranke nachts um 1 bei der Ausfahrt offen war, hätte ich diese 2 Euro sparen können ^^

    Es waren tolle Musiker gestern Abend dort.

    Ich hab nur keine Leute gesehen, die Rituale abgehalten haben. Das heb ich mir für´s nächste Mal auf 🙂

  20. huhu….war sehr schön und ist es immernoch….habs seid dem nicht mehr geschafft zurück zu fahren , mich nagelt es dort fest ^^ hab meine große liebe dort getroffen , an dieser stelle vielen herzlichen dank an mondwesen =)…alles liebe und gute euch allen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s