Archiv für den Monat März 2013

Geschützt: Böses Omen kurz vor Ostara?

Standard

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Advertisements

Herzlich willkommen an den Externsteinen zu Beltane!

Standard

Ihr Lieben,

ich weiß, draußen sieht es gerade nicht so rosig aus, aber ich freue mich schon jetzt auf Beltane an den Externsteinen in Horn! (Horn bei Detmold in NRW)

Ich möchte euch die Externsteine ein wenig vorstellen:

Bild

Ein magischer und mysteriöser Ort, an dem sich seit Jahren spirituell Interessierte treffen. Die Externsteine haben eine ganz besondere Ausstrahlung durch ihre imposante Größe und die uralte Geschichte, die in ihnen steckt. Sie üben seit Jahrhunderten solch eine Faszination auf die Menschen aus, was vielleicht auch daran liegen mag, dass ihre Entstehung nie wirklich geklärt werden konnte… Auf jeden Fall umhüllt sie eine mysteriöse Energie…Es gibt uralte Inschriften und ganz oben auf einem der Steine befindet sich sogar ein Altar, wenn ich mich nicht irre… Habe mir jedoch vorgenommen, die Steine demnächst richtig zu besteigen (hab mich bisher noch nicht ganz nach oben getraut) und werde dann mal nachsehen;-)

Bild

Was ich schon gesehen habe ist in den Wäldern drum herum: ein Elfenlabyrinth mit Opfergaben usw.. allerdings würde ich es alleine leider nicht mehr wiederfinden 😦

Jedenfalls, falls ihr Lust habt, an Beltane zu schöner Trommelmusik zu tanzen, mit Ähnlich- und Gleichgesinnten zu quatschen und an den Externsteinen und dem daranliegenden romantischen Bach die Nacht der Hexen zu verbringen – dann kann ich es euch nur empfehlen!!

Einen Haken gibt es leider: man darf dort seit einigen Jahren leider nicht mehr zelten und Feuer darf man auch nicht machen. Um so schöner war es letztes Jahr, als ein Meer von Kerzen die Wiese erfüllte!

BildFalls ihr Interesse habt, freue ich mich, euch dort zu sehen und bei Fragen fragt einfach 😉 

Eure Sofia

 

Stöckchen geschnappt… ;-)

Standard

Bei Athena ein Stöckchen geklaut…

1. Wie viele Bilder hängen an der Wand des Raumes in dem Du dich gerade befindest und was ist zu sehen?

Es sind an der Zahl 7 (Juhu!): ein Engel, zwei fliegende Hexen, John Lennon, Sonne, Mond und Sterne, eine alte Pariser Werbung für ein Lokal, eine Wassernixe und ein Bild mit einer Katzenfamilie.

Bild

2. Welche 3 Filme fallen dir spontan ein?

Forrest Gump, Die Addams Family, Meine teuflischen Nachbarn

3. Welche Berufe wolltest Du immer mal gerne machen/lernen und welchen hast du tatsächlich gelernt?

Ich wollte schon immer Lehrerin werden und bin dabei, diesen Beruf zu erlernen. Ich habe eine Neigung dazu, Leute zu entertainen (das ist im Lehrerjob förderlich) und sehr kreativ zu sein. Daher könnte ich immer noch nebenbei im Laientheater spielen, wenn ich wollte und malen oder Bücher schreiben. Das sind alles Dinge, die kann man zusätzlich machen und das ist schön.

4. Was würdest du in dem Zimmer gerne ändern wollen, in dem du dich gerade befindest?

Ich würde gerne diesen verpissten, alten, kaputten, unschönen, sowieso viel zu kleinen IKEA-Kleiderschrank auf die Straße werfen, einen schönen, neuen (oder auch alten) Schrank, aus echtem Holz kaufen und zwei richtige Männer engagieren, die ihn mir mit nacktem Oberkörper aufbauen. Schön wäre es natürlich, wenn sie das Holz vorher noch vor meinen Augen selbst hacken würden, aber ich denke, das wird nicht möglich sein.

5. Welche Farbe kommt dir spontan in den Sinn und was verbindest du mit ihr?

Rot. Immer rot. ich verbinde mit ihr Leidenschaft, Intensität, Sex, Lust, Verbotenes tun… aber auch Probleme, negative Leidenschaft – also Leiden – Blut und Schmerz, also die ganze Pallette an Emotionalität. Und Leiden empfinde ich komischerweise manchmal als schön. Ich glaub, das gehört beim Skorpion irgendwie dazu.

6. Wenn du 2000 Euro zur Verfügung hättest, wohin würdest du am liebsten reisen?

Nach Siebenbürgen, also Transsilvanien. Warum, weiß ich nicht genau. Erstmal das Dracula-Schloss angucken (in das der echte Graf Dracula in Wahrheit nicht einen Fuß reingesetzt hat), dann durch die Karpaten wandern. Ich weiß wirklich nicht, warum ich dahin will (aber ich gehe stark davon aus, dass dies mal wieder was mit dem skorpionischem Prinzip zu tun hat). Ja, wenn ich 2000 Euro hätte, würd ich in die Karpaten fahren 😉

7. Leidest du unter einer Phobie? Wenn ja, welcher?

Ja, wenn mich jemand so ganz „zart“ anfassen will, so ganz leicht und langsam. Das finde ich so ekelhaft, meine Freundinnen machen das immer, um mich zu ärgern und ich finde es einfach nur widerlich. Wenn ich diese feinfühlige, ausgestreckte Hand schon sehe, die langsam auf mich zu kommt – bah! Und dann wollen die hinters Ohr und so ne Scherze. Abartig. Ich weiß. ich bin da seltsam, aber meine Freundinnen finden meine angewiderten Reaktionen super lustig. Ich nicht.

8. Trägst du Körperschmuck? (Tattoo und/oder Piercing)

Ich trage kein Tattoo, weil ich mich zu oft verändere innerlich und es vielleicht irgendwann nicht mehr passen würde. Ich hatte früher ein Nasenpiercing, Lippenpiercing, Nackenpiercing und Bauchnabelpiercing. Letzteres ist geblieben (auch weils beim Bauchtanz schöner aussieht), alles andere habe ich irgendwann abgelegt.

9. Wer ist dein Vorbild?

John Lennon. Ich weiß nicht warum, eigentlich hatte er viele Probleme und war teilweise emotional ganz schön abhängig von Yoko. Aber wenn ich ihn ansehe, dann spüre ich aus irgendeinem Grund Erfüllung. Für mich ist er eine Jesus-Gestalt.

Bild

10. Gibt es einen Traum, den Du unbedingt verwirklichen möchtest? Wenn Ja, welchen?

Mich komplett leben. Und das ist in dieser Gesellschaft nicht gerade einfach.

11. Was liegt direkt vor dir?

Mein Netbook und ein Buch von Isabel Allende: „El Cuaderno de Maya“.

Bild

12. Was befindet sich hinter dir?

Mein Bettgestell und das Bild von der Katzenfamilie.

Bild

13. Bist du glücklich in deinem Beruf?

Ja, sehr.

14. Wieviele Kartendecks (Orakel / Tarot) nennst du dein Eigen?

Ich habe nur eins. Das Rider/Waite. Sie sind einfach, schön mittelalterlich und meine. Ich mag sie.

15. Erde, Wasser, Luft oder Feuer? Welches ist dein Element zu dem Du dich am meisten hingezogen fühlst?

Da das Element Wasser für Emotionen steht, denke ich schon ans Wasser. Luft spielt in gewissermaßen auch eine große Rolle, weil ich oft in Gedanken hänge und erstmal alles durchanalysieren muss, anstatt einfach in die Erfahrung selbst zu gehen und zu meinem Element Wasser zurückzukommen: zu fühlen. Feuer spüre ich bei sexueller Erregung oder beim Unterrichten (ups! interessante Kombi…) und Erde ist meine Aufgabe. Ich muss meinen Kopf, meine Gedanken und meinen Körper immer wieder auf die Erde bringen.