Erkenntnis zum Jahresende

Standard

Das alte Jahr neigt sich so langsam seinem Ende… Das wahrscheinlich wichtigste Jahr meines Lebens (bis jetzt)! Ich kann nur beruhigt sagen, ich war auch dieses Jahr wieder voll Mensch – ich hab gelacht, geweint, betrauert, gelästert, gelernt, gefeiert… Aber das wichtigste in diesem Jahr war – und das habe ich erst vor einigen Tagen richtig realisiert – dass ich zum ersten Mal meine Introvertiertheit beachtet habe. Ich habe Stricken und Häkeln gelernt, und das tief versunken in mich selbst praktiziert. Ich habe das ganze Jahr über durchgeyogat – was mir dabei geholfen hat, die Dinge klarer zu sehen. Ich habe meinem Körper etwas Gutes getan, hab ihn in völliger Entspannung wahrgenommen, jedes Glied, jeder Muskel und jede Faser hat meine Beachtung geschenkt bekommen, als Dankeschön dafür, dass er mich soweit getragen hat im Leben. Und es war immer derselbe Körper: als ich mein Abi gemacht habe, hat er mich nach vorne getragen zur Zeugnisübergabe, er hat mich meine ersten sexuellen Erfahrungen fühlen lassen, er hat mich bis zu Santiago de Compostela gebracht, er ist  bei Gefahr mit mir weggelaufen und bei Glück auf die Dinge zugegangen. Sowie letztens, als wir gemeinsam das Lehrerzimmer aufgeschlossen haben und dieses wundervolle Gefühl genossen haben, Lehrer zu sein. Ich liebkose meinen Körper durch meditativen Tanz, in dem er sich einfach fallen lassen kann und die Energie anderer Körper im Tanz aufnehmen darf (damit er auch mal was anderes sieht ;-)) Und ich gönne ihm oft Massagen!

Gewandert bin ich dieses Jahr durch Berg und Tal, habe meine Region richtig entdeckt und auch eigene Wege kreiert… Es ist schön, zu zweit oder zu mehreren zu wandern. Aber das ist eine andere Wanderung. Sie ist schön, nett und man fühlt sich danach gut. Aber im Alleinsein liegt die Kraft, das habe ich dieses Jahr für mich entdeckt. Ich brauche Phasen, in denen ich mit mir alleine bin – sei es beim Wandern, beim Baden, beim Kochen oder einfach nur beim gammeln… Meine Extrovertiertheit braucht ihren Ausgleich – das ist die große Erkenntnis zum Jahresende!

Bild

Advertisements

»

  1. Liebe Hexesofia, ich finde es schön, was du für deinen Körper tust und dass du ihm viel Liebe und Aufmerksamkeit schenkst. Ein schöner Beitrag, vielen Dank für´s Teilen!

  2. Das klingt durchweg positiv und zversichtlich, schön! Insofern wünsche ich dass Du auf Deine Erfahrungen und Erkenntnisse auch im neuen Jahr weiter aufbauen kannst. Rutsche gut rein und hab ein gesegnetes, gesundes 2013!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s